Wie erfolgt die Logfreigabe bei einem EarthCache?

Jeder Cacher, der einen EarthCache besucht und die Aufgaben per Email oder via Message Center beantwortet hat, kann einen EarthCache sofort loggen. In den EarthCache-Guidelines ist bewusst nicht vorgesehen, dass auf eine Logfreigabe seitens des Owners gewartet werden muss.

Wie sollte verfahren werden, wenn die gesendeten Antworten falsch sind?
Zu den Pflichten eines EarthCache-Owners gehört, dass er die zugesandten Antworten / Lösungen auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sollte dabei auffallen, dass eine oder mehrere Antworten / Lösungen falsch sind, so ist es nicht zielführend, den dazugehörigen Log zu löschen. Vielmehr sollte im Mittelpunkt stehen, den betroffenen Cacher aktiv bei der Ermittlung der richtigen Antworten / Lösungen zu unterstützen. Nur so kann der geologische Lerneffekt, der Schwerpunkt eines EarthCaches sein sollte, auch wirklich erzielt werden.

Kann zur Logfreigabe ein Autoresponder verwendet werden?
Zum einen braucht es keinen Autoresponder, da auf keine Logfreigabe gewartet werden muss (siehe oben). Zum anderen spricht gegen die Verwendung eines solchen Responders, dass die damit verbundenen Aufgaben sehr beschränkt sind. Ein Autoresponder funktioniert nur, wenn Aufgaben so gestellt sind, dass ein eindeutiges Ergebnis geliefert werden kann. Gerade dies beschränkt die Möglichkeiten und den Lerneffekt entscheidend. Richtiges „Begreifen“, Erklären von Zusammenhängen oder das Schildern von Beobachtungen sind auf diese Weise nicht möglich. Vor diesem Hintergrund wird von der Verwendung eines Autoresponders abgeraten.

Update: seit dem 1.1.2013 ist die Verwendung eines Autoresponders explizit in den Guidelines untersagt!

Quelle: http://www.geosociety.org/earthcache/faq.htm (siehe Frage: „As an EarthCache owner, can I use an „auto-response“ e-mail account or a third-party website to check logging task answers and provide people with permission to post their logs to my EarthCaches?“)