Was ist ein Earthcache und was nicht?

Leider kommt es in letzter Zeit immer häufiger vor, dass wir EarthCaches ablehnen müssen. Dies ist zum einen ärgerlich für den Owner, da er Arbeit und Zeit in die Erstellung des EarthCaches gesteckt hat und verständlicherweise nicht selten enttäuscht ist, wenn er dann mit seinem Cache auf Ablehnung stößt. Aus diesem Grund möchten wir hier nochmals veranschaulichen, welche Bedingungen für einen Ort als EarthCache Voraussetzung sind. Im Wesentlichen lässt sich dies auf drei zentrale Fragen reduzieren.

1. Welchen geologischen Hintergrund hat der Ort?

Nicht selten steht nicht die Geologie eines Ortes sondern vielmehr die Natur allgemein (wie Pflanzen- und Tierwelt) im Vordergrund. Ein Biotop, ein Naturschutzgebiet, ein See usw. sind nicht zwangsläufig ein EarthCache. Es mag sich hierbei um eine interessante Landschaft handeln, aber vielmehr muss sich der Owner fragen, was es hier geologisch interessantes zu sehen gibt.

2. Wie einzigartig ist das geologische Phänomen?

Ziel eines EarthCaches ist es, eine geologische Besonderheit zu zeigen. Hierbei wird gefordert, dass der EarthCache einzigartig ist. Damit ist gemeint, dass es im Umkreis des EarthCaches nicht schon einen EarthCache zu genau dem gleichen Phänomen gibt. Leider wird gerade dieser Punkt oft übersehen. Bitte prüft, ob Euer EarthCache wirklich einzigartig ist. Falls er ähnlich einem anderen EarthCache ist, solltet Ihr Euch überlegen, in wie fern sich Euer Ort unterscheidet und Euch inhaltlich abgrenzen. Auf diese Weise soll vermieden werden, dass jeder Findling, jede Düne, jeder Aufschluss usw. als EarthCache gelistet wird.

Eine allgemeine Liste problematischer Orte/Themen vor dem Hintergrund von Punkt 1 und 2 findet Ihr nachfolgend (bittet beachtet, dass die letztendliche Beurteilung vom Einzellfall abhängt und dass es auf den geologische Hintergrund sowie dessen Vermittlung ankommt).

KEINE Earthcaches sind im Allgemeinen:

  • Archäologie
  • Atmosphärische Beobachtungen
  • Bäche (siehe Flüsse)
  • Biologie
  • Botanik
  • Brunnen (Ausnahme Artesischer Brunnen)
  • Findlinge
  • Flüsse, Flussmündungen
  • Gebäude
  • Geodäsie (ortsunabhänig)
  • Moore (mit rein biologischem Bezug)
  • Ökologie
  • Quellen
  • Ozeanographische Beobachtungen
  • Physik
  • Wasserfälle
  • Wasserscheide
  • Zoologie

3. Was kann der Geocacher an der Location über die Geologie lernen?

Zwingende Voraussetzung für einen EarthCache ist, dass der Besucher vor Ort (also nicht nachher z.B. mittels einer Internetrecherche) etwas über die Geologie lernt. Bitte habt dies im Hinterkopf, wenn Ihr Euch vor Ort umseht und eine entsprechende Logbedingung überlegt.

Diese 3 Kernfragen solltet Ihr vorab für Euch selbst beantworten bevor Ihr Euch an die Ausarbeitung des EarthCaches macht. Dann steht der Veröffentlichung auch bestimmt nichts im Wege!

2 Kommentare

  • Liebe Earthcache-Reviewer,
    da ich die Adresse des für Brandenburg zuständigen Geoware nicht kenne , wende ich mich an Euch.
    Das letzte Mal hatte ich Kontakt mit Geoware 3 wegen eines Earthcaches auf der Insel Poel (Findlingsgarten) , der wegen Abstandkonflikt zu anderen EC`s mit ähnlicher Thematik abgelehnt wurde (den Richtlinien zu recht).

    Hier geht es um einen geplanten EC zum Thema

    Salzwiesen bei Storkow/Groß Schaun (es existiert ein Salzweg mit Infotafeln).

    Meine Anfrage ist, ob dieses Thema EC-reif ist und ob in der weiteren Umgebung andere EC`s
    existieren, die einer Veröffentlichung widersprechen?
    Bei positiver Antwort bitte ich diese Location zu reservieren (für 3-4 Wochen), es handelt sich um den
    Standort bei ca. N52 14.576/E13 55.154.

    Danke im voraus und schöne Grüße – Panketaler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.